.


Beginn der Entleerung des Speichers Soboth

09.09.2010

Nach Vorliegen aller notwendigen Genehmigungsbescheide beginnt die Kelag am kommenden Montag mit der Entleerung des Speichers Soboth des Kraftwerkes Koralpe.

„Diese Entleerung ist uns von der Obersten Wasserrechtsbehörde als vorbeugende Sicherheitsmaßnahme vorgeschrieben worden“, sagt Kelag-Vorstandssprecher Hermann Egger. Damit können neben den regelmäßigen Inspektionen des Kraftwerkes auch jene Anlagenteile einmal auf ihre Betriebssicherheit hin kontrolliert werden, die sich ständig unter Wasser befinden. Im Wasserrechtsbescheid ist der Vorgang der Entleerung und Wiederbefüllung des Speichers Soboth im Detail definiert. Egger: „Wir beginnen daher mit dem Abstau am kommenden Montag, in diesem Jahr früher als sonst. Der Abstau über die Druckrohrleitung soll bis Anfang Dezember abgeschlossen sein. Im Stauraum bleibt kurzfristig ein kleiner See als Lebensraum für die Fische.“

Sobald der tiefste Punkt erreicht ist, können die notwendigen Kontrollen am Damm und am Triebwasserweg durchgeführt werden. Die dann noch im Wasser befindlichen Anlagenteile werden von Tauchern kontrolliert. Falls notwendig, werden am Damm und am Triebwasserweg (Druckstollen und Druckrohrleitung) Sanierungen durchgeführt. Hermann Egger: „Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, beginnen wir wieder mit dem Aufstau, voraussichtlich Anfang Jänner. Wieder befüllt wird der Speicher Soboth ausschließlich mit dem natürlichen Zufluss. Dafür ist ein Zeitraum bis etwa Mitte Juli vorgesehen, also um vier Wochen länger als sonst.“

Pumpe Koralpe
Diese sicherheitsbedingten Kontrollen an der Sperre Soboth und am leeren Triebwasserweg werden zugleich mit der Herstellung der Verbindung von der neuen Pumpe Koralpe zum bestehenden Triebwasserweg durchgeführt. Die Pumpe beim Kraftwerk Koralpe wird voraussichtlich im Sommer 2011 betriebsbereit sein. Die Bauarbeiten für die Pumpe Koralpe verlaufen planmäßig, derzeit sind bis 50 Fachkräfte auf dieser Baustelle beschäftigt.

Stärkung der Stromerzeugung aus Wasserkraft
„Mit der Pumpe beim Speicherkraftwerk Koralpe können wir die Jahreserzeugung dieses Kraftwerkes auf rund 160 Millionen Kilowattstunden verdoppeln“, betont Egger. „Damit stärken wir unsere Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern und tragen dazu bei, die ehrgeizigen Klimaschutzziele zu erreichen.“

Pumpspeicherkraftwerke sind ein wichtiges Element in der Stromversorgung der Zukunft auf Basis erneuerbarer Energieträger, sie können sehr flexibel eingesetzt werden. Mit ihnen ist es möglich, die Stromerzeugung aus regenerativen Quellen, vor allem Windkraft, zu optimieren. Pumpspeicherkraftwerke erzeugen in Zeiten sehr großer Nachfrage Spitzenstrom. In Zeiten geringer Nachfrage verwerten sie Strom, indem sie Wasser von einem niedrigeren Niveau in einen höher gelegenen Speicher pumpen. Dieses Wasser kann später wieder zur Erzeugung von Spitzenstrom genutzt werden. „In Kärnten finden wir gute Voraussetzungen für die Pumpspeicherung vor, unser Unternehmen investiert massiv in den Ausbau der Pumpspeicherkapazitäten. Weitere Projekte in diesem Bereich sind der Bau des Pumpspeicherkraftwerkes Feldsee in der Kraftwerksgruppe Fragant sowie die Beteiligung der Kelag am Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II der VERBUND-Austrian Hydro Power AG im Mölltal.

Erhöhung der Energieeffizienz
Die Kelag stellt den Kunden aber nicht nur Energie aus erneuerbaren Quellen zur Verfügung, sondern unterstützt sie auch bei der Erhöhung der Energieeffizienz ihrer Anlagen. Die Kelag-Energieberater bieten umfassende Dienstleistungen an, beginnend bei einfachen Tipps zum Energiesparen bis hin zu umfassenden Energiekonzepten für Sanierungen und Neubauten. „Ohne die Verbesserung der Energieeffizienz sind die Klimaschutzziele nicht zu erreichen“, betont Vorstandssprecher Hermann Egger.
09.09.2010
Das könnte Sie auch interessieren:
Übersicht Strom

Strom

Die Kelag liefert Strom aus sauberer Wasserkraft und Ökoenergie preisgünstig in Kärnten und in ganz Österreich.
Übersicht Erdgas

Erdgas

Mit Kelag-Erdgas genießen Sie saubere und wohlige Raumwärme oder bereiten bequem und umweltfreundlich Ihr Warmwasser.
Kelag Wärme

Wärme

Die KELAG Wärme GmbH ist der größte österreichweite Wärmeanbieter auf Basis von Biomasse und industrieller Abwärme.
Jetzt Kunde werden

Jetzt Kunde werden!

Wir bieten Ihnen zahlreiche Produkte, passend für jede Anwendung und unterschiedliche Bedürfnisse.



Zertifikat Service-Champions Zertifikat onCert
Zertifikat 100% Wasserkraft & Ökoenergie Zertifikat Credit Management Certified Materiality Disclosures Anton Award
Servicebereich
Wie können wir Ihnen helfen?
Kunde werden / Anmeldung
Rechnung anzeigen
Zählerstand melden
Servicepaket Active bestellen
Servicepaket Plus bestellen
Kundendaten ändern
Newsletter anmelden / ändern
Teilzahlungsbetrag ändern
Abbuchungsauftrag erteilen / ändern
Umzug / Umzugsservice nutzen
Abmeldung / Auszug bekannt geben
Kontoübersicht anzeigen
Online-Energieberater nutzen
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Downloadbereich anzeigen
Rückruf anfordern
Kontakt aufnehmen
Generation Klimaschutz
Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie ihren Browser oder benutzen Sie einen Alternativbrowser.

Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können